Ment
ling.

Egon Werler,
was beschäftigt dich gerade?

15. November 2023
1 Min. 15 Sek.

Egon
Jetzt kam schon seit einem Jahr kein Song mehr heraus, weil ich mich gerade wieder in so einer Selbstfindungsphase befinde und habe mich quasi mit einem neuen Produzenten zusammengetan.

Davor habe ich meine Songs immer nur mit den Produzenten produziert, die quasi meine Lieblingsmusiker produziert haben, weil ich damals dachte, wenn die so cool klingen, dann möchte ich das auch – bis ich jetzt verstanden habe: Ey, ich bin doch mein eigener Musiker. Ich möchte nicht klingen wie Cro oder wer auch immer. Ich möchte halt klingen wie Egon. Ich möchte klingen wie ich.

Deswegen habe ich mich jetzt auf einen Produzenten geeinigt und wir formen quasi gerade einen Sound, der wirklich sagt: Das ist Egon. So klinge ich. Und nächstes Jahr geht es los. Ich habe dieses Jahr eigentlich nur Songs geschrieben, jeden Tag. Und es war jetzt wieder ein Jahr lang Pause tatsächlich.

Also genau vor einem Jahr kam mein letzter Song heraus und ich hoffe, dass es jetzt so weitergehen kann – auch wenn ich manchmal wirklich im Zimmer sitze und mir wieder den Kopf zerbreche wie nach „The Voice“ so: Boah, kann es mir eigentlich gar nicht erlauben, jetzt eine Pause zu machen. Aber es ist ein längerer Weg und es gehört halt dazu. Manchmal muss man Abstand nehmen, um irgendwie auf das gesamte Bild draufzugucken.

ANZEIGE

ANZEIGE

Mehr davon

Simón, wie gehst du jetzt die nächsten Schritte?
Tom Suckow, was glaubst du, kann deine Musik bewegen?
Cara Vondey, wie kann man positiv durch’s Leben gehen?
Jonas Kaufmann, was hat dich bewegt, an die polnisch-ukrainische Grenze zu fahren?
0 +

Schulklassen erhalten das Mentling Magazin kostenfrei als E-Paper

Hast du eine Frage, eine Idee oder möchtest uns einfach mal Hallo sagen? Schreib uns.

©2024 MENTLING MEDIA

Wen nominierst du?